+43 2757 24131 info@x-works.at

Wenn du eine Website oder eine App entwickeln willst, findet der Entwicklungsprozess auf zwei Ebenen statt - dem Frontend und dem Backend.

Der für den Benutzer sichtbare Teil des Projekts wird als Frontend bezeichnet. Alles was hinter den Kulissen passiert, wird hingegen Backend genannt.

Daher haben sich Webentwickler entweder auf eine oder auf beide Ebenen spezialisiert, wobei letztere als Fullstack-Entwickler bezeichnet werden.

Die Unterschiede zwischen diesen beiden Ebenen können erheblich sein. Frontend-Entwickler müssen sich mit anderer Software auskennen als ihre Kollegen, die sich auf Backend-Programmierung spezialisiert haben.

Im Anschluss besprechen wir die Gegensätze zwischen Frontend- und Backend Entwicklung sowie den Grund, warum man diese beiden Bereiche strikt voneinander getrennt werden.

Unterschiede in der Bedeutung

Um zu verstehen, was Backend und Frontend sind und wie sich die Begriffe voneinander unterscheiden, schauen wir uns das genauer an. Was meinen diese Begriffe? Welche Unterschiede gibt es?

Was versteht man unter Frontend?

Hast du dich schon mal gefragt, was hinter den Kulissen der Websites und Apps passiert, die du täglich nutzt?

Nun, diese ausgeklügelten interaktiven Systeme mit ihren fantastischen Navigationselementen, kontextbezogenen Funktionen und der nahtlosen Ermöglichung von Aktionen sind das Werk von Frontend-Entwicklern.

Einfach ausgedrückt: Im Frontend geht es darum, das zu gestalten, was der Nutzer sieht. Im besten Fall sorgt es für ein harmonisches Erscheinungsbild bei all deinen Lieblingswebsites und -Apps!

Was versteht man unter Backend?

Egal, ob du ein begeisterter App-Nutzer bist oder regelmäßig Zeit im Internet verbringst, wahrscheinlich bist du schon auf einige Websites und Apps gestoßen, die wie eine gut geölte Maschine laufen.

Hinter dieser effizienten Leistung steht ein Backend-Entwickler, der ständig daran arbeitet, dass die Website oder die Web-App ihren Zweck erfüllt. Dabei sollte sie so wenig Fehler "Bugs" wie möglich haben um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Wenn wir von "Back-End-Entwicklung" sprechen, meinen wir damit die Tools, Frameworks und Technologien, die für die Funktionen und Abläufe im Hintergrund stehen.

Einfach ausgedrückt: Backend-Entwickler schaffen die Grundlage dafür, dass Websites und Apps reibungslos funktionieren und Ideen und Inhalte reibungslos präsentiert werden können und Daten korrekt ausgetauscht und abgefragt werden. Das Thema Sicherheit spielt hier ebenfalls eine Rolle.

Unterschiede in der Entwicklung

Nachdem wir die Unterschiede in der Bedeutung geklärt haben, werfen wir einen genaueren Blick auf die Entwicklung beider Ebenen.

Wie sieht eine Frontend-Entwicklung aus?

Die Welt der Frontend-Entwicklung ist eine aufregende Welt - es ist das erste, womit ein Nutzer interagiert, wenn er Desktop-Anwendungen besucht oder eine App nutzt.

Wir nennen diesen Bereich im Web die "Client-Seite", weil die Nutzer in der Regel über einen Browser und andere Schnittstellen darauf zugreifen.

Hier können sie auf der Grundlage dessen, was sie sehen, Entscheidungen treffen und Inhalte mit Schaltflächen, Mediaplayern oder sogar Rechnern verarbeiten. Bestimmt hast du schon einmal Frontend-Elemente wie Tabellen, Schaltflächen, Farben, Text und Bilder gesehen, das sind alles gängige Bestandteile einer Frontend-Entwicklung.

Frontend-Sprachen wie HTML, CSS und Javascript sorgen dafür, dass die Website nahtlos in allen Browsern läuft.

Außerdem geben Frameworks wie Bootstrap, jQuery, REACT, sowie .NET Core und C# Entwicklern die nötigen Werkzeuge an die Hand, um blitzschnelle Webseiten zu erstellen, die benutzerfreundlich sind und auf jedem Gerät gut aussehen.

Die primären Ziele eines Frontend-Entwicklers ist, die ständige Verbesserung der Leistung und der Reaktionsfähigkeit der eigenen Webseite, Software oder App.

Nachdem wir uns die Frontend-Entwicklung näher angeschaut haben, wollen wir hinter die Kulissen blicken und uns mit der Backend-Entwicklung beschäftigen.

Wie sieht eine Backend-Entwicklung aus?

Das Backend einer Webanwendung oder Website ist oft der unbesungene Held eines jeden Projekts.

Ohne die wichtigen Dienste, die es bereitstellt, wie z. B. die Datenspeicherung und -organisation, würden unsere Lieblingswebsites und -anwendungen nicht funktionieren.

Diese versteckte Infrastruktur sorgt dafür, dass alle Informationen zuverlässig gespeichert und bei Bedarf effizient genutzt werden. Das Ergebnis ist, dass die Nutzer jedes Mal, wenn sie auf das Frontend einer Anwendung zugreifen, ein reibungsloses und nahtloses Erlebnis haben.

Jede Website basiert auf einem Backend, das von Sprachen wie PHP, Python, C++, Java, .NET Core und C#, sowie von Frameworks wie Laravel, ASP.NET Core, Rails, Django und Express unterstützt wird.

Man kann es sich wie einen versteckten Assistenten vorstellen, deshalb sehen Front-End-Benutzer nie, wie das Back-End funktioniert. Trotzdem finden sie Websites dank einer harmonischen Mischung aus Entwicklung und Design einfach zu bedienen.

Backend-Entwicklerinnen und -Entwickler haben auch zusätzliche Aufgaben, wie die Erstellung von Bibliotheken und APIs. Das sind komplexere Aufgaben als nur dafür zu sorgen, dass alles für den Endnutzer gut aussieht.

Es ist kein Wunder, dass diese wichtige Seite der Webentwicklung im Laufe der Zeit immer komplexer geworden ist. Das ist ein guter Stichpunkt für unseren nächsten Abschnitt. Könnte das der Grund sein, weshalb die Webentwicklung in zwei Ebenen geteilt wird? Das nächste Kapitel gibt Aufschluss!

Warum werden diese Bereiche so strikt getrennt?

Wenn es um Webentwicklung geht, ist es wichtig zu wissen, dass Front-End und Back-End aus gutem Grund strikt getrennt sind.

Sie verwenden unterschiedliche Frameworks, Sprachen und Entwicklungsarten, weshalb Full-Stack-Entwickler mit beiden Seiten des Projekts vertraut sein müssen. Es ist jedoch effizienter, für jede Aufgabe einen eigenen Fachmann zu haben, um sicherzustellen, dass alles reibungslos läuft und dem Code entspricht.

Du kannst dir den Frontend-Entwickler wie einen Maler vorstellen, der schöne visuelle Werke schafft. Den Backend-Entwickler hingegen wie einen Elektriker, der seine unsichtbare, aber wichtige Arbeit unterhalb der "Leinwand" verrichtet.

Fazit: Front- und Backend-Entwicklung

Wenn es darum geht, den Unterschied zwischen Backend- und Frontend-Entwicklung zu verstehen, gibt es eine Menge zu bedenken.

Die Schwerpunkte der beiden Bereiche sind leicht unterschiedlich, aber beide sind wichtig, um ein effizientes und gut gestaltetes Nutzererlebnis zu bieten.

Backend-Entwickler arbeiten mit Sprachen wie C#, Python und PHP und übernehmen auch Aufgaben wie die Erstellung serverseitiger Anwendungen und die Kommunikation mit Datenbanken.

Diejenigen, die am Frontend arbeiten, konzentrieren sich mehr auf das Design, das Styling und die Programmierung. Dafür werden oft HTML, CSS und REACT verwendet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Backend-Entwicklung im Allgemeinen als technisches Unterfangen angesehen wird, während die Arbeit am Frontend eher einen ästhetischen Schwerpunkt hat.